CEM I 42,5 R Portlandzement

Der Zement ist durch hohe Anfangs- und Endfestigkeit gekennzeichnet. Die überdurchschnittliche Hydratationswärme ermöglicht auch bei niedriger Temperatur (um +5 oC herum) die Ausführung von Betonarbeiten. Der Zement eignet sich für Eisenbetonkonstruktionen, nachgespannte Betonkonstruktionen, Industrieböden, Bodenbeläge mit hoher Beanspruchung, zur Herstellung von Wassersperrbeton für den Brückenbau und zur Herstellung von Betonplatten. Das schnelle Abbinden macht das sehr frühe Formen der Betonprodukte, bzw. das Entfernen der Schalung der Konstruktionen möglich.

Verkauf:          lose, in Silofahrzeug geliefert

 

CEM II/A-S 42,5 N Portlandhüttenzement

Portlandhüttenzement mit reduziertem Hochofenschlackegehalt (max. 20 Gew. %). Mäßige Hydratationswärmeentwicklung. Der Zement eignet sich zur Herstellung von Beton mit höherer Festigkeit, von Sichtbeton für anspruchsvolle Bauwerke, für Eisenbetonkonstruktionen, nachgespannte Betonkonstruktionen, zur Betonplattenherstellung. Man kann den Zement für umfangreiche Betonagen bei warmer Witterung verwenden.

Verkauf:          lose, in Silofahrzeug geliefert

 

CEM II/B-M (P-S-L) 32,5 R – Portlandkompositzement

Zement mit mittlerer Anfangsfestigkeit (20 Mpa nach zwei Tagen), mittlerer Hydratationswärmeentwicklung. Er eignet sich zur Herstellung von Betonen üblicher Festigkeitsklasse, von Betonprodukten, zur Herstellung von Mauermörtel und Putzmörtel. Man kann den Zement für umfangreiche Betonagen bei warmer Witterung verwenden. Für die Herstellung von Mörteln kann er ebenfalls eingesetzt werden.

Verkauf:          lose, in Silofahrzeug geliefert

im Sack, 25 kg/Sack, auf Palette, 1,4 t/Palette, mittels Folie gesichert

 

CEM III/A 32,5 R Hochofenzement

Zement mit mäßiger Anfangsfestigkeit, mittlerer Hydratationswärmeentwicklung. Er eignet sich zur Herstellung von Betonen üblicher Festigkeitsklasse, von Betonprodukten, Wassersperrbetonen sowie zur Herstellung von Mauermörtel und Putzmörtel. Man kann den Zement für umfangreiche Betonagen bei warmer Witterung verwenden. Für die Herstellung von Mörteln kann er ebenfalls eingesetzt werden.

Verkauf:          lose, in Silofahrzeug geliefert

im Sack, 25 kg/Sack, auf Palette, 1,4 t/Palette, mittels Folie  gesichert

 

CEM III/A 32,5 N Hochofenzement

Hochofenzement mit erhöhtem Hochofenschlackegehalt (bis max. 65 Gew. %). Durch die niedrigere Hydratationswärme und die bessere Raumbeständigkeit sind günstigere Bedingungen für die Betonierung großer Betonblöcke sichergestellt. Infolge des erhöhten Widerstands gegenüber einem aggressiven Umfeld (Wasser, Erde) ist er insbesondere zur Betonherstellung für Wasserbauten und bei Betonarbeiten in einem aggressiven Umfeld geeignet. Bei der Betonierung muss man die langsamere Erhöhung der Anfangsfestigkeit und die erhöhte Empfindlichkeit gegenüber der Temperatur in der Umgebung in Betracht ziehen. Er ist auch zur Herstellung von Mauermörtel und Putzmörtel geeignet.

Verkauf:          lose, in Silofahrzeug geliefert

im Sack, 25 kg/Sack, auf Palette, 1,4 t/Palette, mittels Folie  gesichert

 

CEM III/B 32,5 N Hochofenzement

 

Der Zement CEM III/B 32,5 N ist ein Hochofenzement mit hohem granuliertem Hochofenschlackegehalt (mindestens 66 Gew. %). Der Hochofenzement bewahrt die Vorteile der Schlackenzemente, er hat niedrige Hydratationswärmeentwicklung. Beim Einsatz für schnelle Betonierung großer Betonblöcke und Fundamente sind durch die langsamere Erhöhung der Anfangsfestigkeit, durch die bessere Raumbeständigkeit günstigere Bedingungen als bei den anderen Zementen geleistet. Der Hochofenzement weist erhöhten Widerstand gegenüber einem aggressiven Umfeld (Wasser, Erde) auf und sorgt für die Erhöhung der Beständigkeit der im aggressiven Umfeld eingesetzten Betone.

Verkauf:          lose, in Silofahrzeug geliefert

Die Produktdokumentationen liegen nur in ungarischer Sprache vor.